sonnes.jpg
skm-subtitel.png
 

Was muss bei der

Vermögensverwaltung

beachtet werden?

Startseite.jpg

Was muss bei der Vermögensverwaltung beachtet werden?

Falls die Vermögenssorge zum Aufgabenkreis des Betreuers
gehört, so sind folgende Punkte zu beachten:


Bei der Übernahme der Betreuung ist ein Vermögens-
ver-zeichnis zu erstellen. Hierbei sind alle Vermögens-
gegen-stände, Schuldverpflichtungen und Forderungen
aufzuführen. Auch ist eine Übersicht der laufenden
Einnahmen und Ausgaben anzufertigen.


Das Vermögensverzeichnis dient als verbindliche Grundlage
für die weitere Betreuung. Es muss sehr sorgfältig und nach
bestem Wissen und Gewissen ausgefüllt werden. Stichtag
des Verzeichnisses ist der Zeitpunkt der Bekanntgabe der
Betreuung an den Betreuer.


Einmal im Jahr muss eine Aufstellung der laufenden
Einnahmen und Ausgaben angefertigt werden. Bei dieser
sogenannten Rechnungslegung empfiehlt es sich,
Kontoauszüge zu ordnen und Quittungen zuzuordnen.
Wichtig ist generell, dass alle Einnahmen und Ausgaben
nachgewiesen werden können. Für Ehegatten, Eltern und
Kinder des Betreuten gelten besondere Befreiungen.
Dennoch empfiehlt es sich, alle Unterlagen zu verwahren.



back.jpg